Walbeck bietet schon jetzt einen attraktiven Platz für Kultur, wie die zahlreichen Besucher der Veranstaltungen beweisen. Dafür allen Besuchern herzlichen Dank!

Schon früher gab es Kunst und Kultur im Sonnenschloss. Klöster waren immer Grundlage für die Entwicklung von Kunst und Kultur, oder, wie der Philosoph Hugo Fischer schreibt:  „Die Geburt der westlichen Zivilisation gründet aus dem Geist des romanischen Mönchtums“: Und noch heute finden sich Spuren früherer Kunstwerke im Schloß!


... wo man Lieder singt, da lass Dich nieder!

 

Wir wollen in Walbeck einen Ort zum Wohlfühlen schaffen  – dazu gehören auch Kunst und Kultur! Deshalb beschlossen wir, im Schloss Kultur anzubieten, Ausstellungen, Gesang, Lesungen ...etc.  Aber wir hatten soviel Wichtigeres zu tun! Und wer sollte sich denn um alles kümmern, wenn wir nicht vor Ort sein können?

 

Doch dann ergaben sich die Dinge fast von selbst: Im Sommer 2012 erhielten wir einen Anruf des Künstlerpaares „Stefan und Verena“. Sie fragten an, ob wir das Schloss für eine Ausstellung zur Verfügung stellen würden. Nach einigen Vorgesprächen mit uns hatten die beiden bald Pläne für eine Kunstausstellung geschmiedet. Im Mai 2013 bezogen sie die alte Brauerei, ließen sich von einem bitterkalten und nicht enden wollenden Winter nicht entmutigen und legten los.

Sie recherchierten und tapezierten, fegten und sägten, drehten Filme, setzten Fenster ein und versetzten (Hackschnitzel-)Berge. Und natürlich malten sie: Ihr liebstes Motiv: das Sonnenschloss das auch mal zum Regen- oder Wasserschloss wurde!